INFIZIERT – Scott Sigler

In den USA geht eine neue Seuche um, die möglicherweise als Biowaffe entwickelt wurde. So fürchten es zumindest die Epidemiologin Margaret Montoya und ihr Boss von der CIA. Immer mehr Menschen werden von einem mysteriösen Parasiten infiziert, der nicht nur in seinem Wirt gedeiht und sich von ihm ernährt, sondern auch zunehmend dessen Verstand beeinflusst und die befallenen Opfer dazu bringt, ihre Freunde, Familien und sich selbst niederzumetzeln.
Auch ein Ex-Footballstar ist unter den Infizierten. Doch im Gegensatz zu den anderen Opfern gelingt es ihm, durch seinen eisernen Willen und die Fähigkeit, selbst extremen Schmerz zu ertragen, gegen die Parasiten in seinem Körper zu kämpfen. Da diese natürlich nicht von alleine gehen wollen und bereits begonnen haben, seinen Verstand zu manipulieren (sie reden sogar mit ihm), greift er zu allen verfügbaren Mitteln: Besteck, Herdplatten, Feuer, Geflügelschere…
Währenddessen ist ihm das Team der CIA auf der Spur. Sie brauchen nämlich ein lebendes Opfer der Parasiten, um diese genauer erforschen zu können. Die Frage, die sowohl die Ermittler und auch das Opfer am brennendsten interessiert ist, woher kommen sie und was wollen sie. Im finalen Showdown werden diese Fragen beantwortet.
Obwohl man sich denken kann, woher die mysteriösen Parasiten kommen und die Story auch relativ geradlinig auf das Ziel zusteuert, ist das Buch fesselnd und besonders durch die genaueren Beschreibungen der chemischen und biologischen Prozesse, die Parasiten betreffend, sehr interessant. Die Beschreibungen extremer Gewalt, durch die dieses Buch dem Genre „Horror“ zuzuordnen ist, bezieht sich zum Teil auf die im Wahn verübten Morde und Selbstmorde und zum weitaus größeren Teil auf die Art und Weise, wie der Protagonist versucht, sich der Parasiten zu entledigen. Diese Szenen sind für emphatische Menschen nur schwer zu ertragen.
Die Auflösung ist schlüssig und lässt Raum für die Fortsetzung der Geschichte.

Fazit: Ein wirklich spannender und unterhaltsamer Science/Horror-Thriller. Scott Sigler überzeugt auch dieses Mal mit einer intelligenten und durchdachten Story und einem guten Schuss Splatter-Horror

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.