FABELHEIM – Brandon Mull

fabelheimRoman

Brandon Mull

Blanvalet Verlag
Taschenbuch

368 Seiteno

Magische Geschöpfe haben seit Langem in unserer Welt keinen Platz mehr. Der Mensch drang in ihre Lebensräume ein und zerstörte diese. Deshalb haben einige Menschen Zufluchtsstätten für sie erschaffen, wo sie von den Menschen unbehelligt leben können. Eines dieser streng geheimen Reservate ist Fabelheim. Das Anwesen der Großeltern von Kendra und Seth.
Als sie ein paar Wochen dort verbringen sollen, weil ihre Eltern auf eine mehrwöchige Kreuzfahrt gehen, ahnen sie noch nichts von dem großen Geheimnis. Sie haben wenig Lust auf die bisher immer recht eigenartigen und abweisenden Großeltern.
In Fabelheim angekommen, begrüßt sie nur der Großvater. Seine Frau wäre bei einer erkrankten Verwandten… sagt er. Die Kinder beziehen ihr liebevoll hergerichtetes Dachzimmer mit wunderschönem Spielzeug darin und dürfen sich zu ihrer Überraschung dort oben, im Haus und dem beeindruckenden Garten mit Pool austoben wie sie wollen. Opa ist wider Erwarten sehr nett und will ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich gestalten. Doch eines müssen sie versprechen. Sie dürfen auf keinen Fall den angrenzenden Wald betreten. Gleiches gilt für die riesige Scheune.
So schön es im Haus und im Garten auch sind. Der Wald übt auf Grund des Verbotes eine übermäßige Anziehungskraft auf die Kinder aus. Und der abenteuerlustige Seth wagt sich tatsächlich hinein. Zunächst bemerkt er nichts Besonderes. Erst als die Kinder von der Milch trinken, sie von einem Hausangestellten regelmäßig am Waldrand abgestellt wird, eröffnet sich eine ganz neue Welt. Doch damit wächst auch die Gefahr.
Großvater muss ihnen nun erklären, was es mit Fabelheim auf sich hat und dass die Wesen, die sie nun sehen können, keineswegs nur niedlich und harmlos sind. Jedes kann auf seine Weise gefährlich sein – sogar die winzigen Feen, wie Seth bald am eigenen Leib erfahren muss.
Doch es lauert noch viel größere Gefahr im Wald. Bald schon sind die Kinder auf sich allein gestellt und müssen ihren Großvater, ihre Großmutter, Fabelheim und auch die Außenwelt vor einer uralten und bösen magischen Kreatur und deren Plänen retten.

Hexen, Feen, Dämonen – alles schon gehabt – und doch, Fabelheim ist wunderschön, liebevoll, grausam und tödlich zugleich. Es fesselt einen von Anfang an, lässt wunderbare Bilder im Kopf entstehen und eine stetig ansteigende Spannung. Die Figuren sind charakterstark und wachsen einem schnell ans Herz. Selbst als Erwachsener würde man zu gerne mit Kendra und Seth tauschen und die ganzen Wunder (natürlich mit viel mehr Vernunft und Vorsicht als die beiden Kinder ;)) einmal selbst erleben.
Das Buch ist flüssig und leicht zu lesen, sprachlich ansprechend und wartet mit einer soliden Fantasy-Geschichte und einigen überraschenden Wendungen auf.

Fazit: Ein tolles Fantasy-Buch für Jung und Alt und alles dazwischen.

Wertung 7 von 10 Punkten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.