BOOK LOVERS JOURNAL

Ich habe gerade Urlaub und nutze die viele freie Zeit natürlich ausgiebig zum Lesen. Wenn man sich für Literatur interessiert und sehr viel liest, ist es durchaus sinnvoll, seine Buch-Erfahrungen irgendwo festzuhalten. In meinem Fall passiert das natürlich über den Blog aber da ich mehr Bücher lese, als ich rezensiere und auf dem Blog veröffentliche, schreibe ich mir gerne ein paar Stichworte zu jedem gelesenen Buch auf.  Das hat mehrere Vorteile. Zum einen, erhält man mit der Zeit einen schönen Überblick über seine private Bibliothek, zum anderen kann man auch mal länger zurückliegende Erfahrungen nachlesen, wenn man mit anderen über Bücher diskutiert oder Empfehlungen geben möchte. Auch als Gedankenstütze für Rezensionen ist es sehr hilfreich, so ein Lesetagebuch zu führen. Mir wurde es mit der Zeit zu schnöde, einfach nur in einem Notizbuch aufzuschreiben, was ich so lese. Ich wollte es lieber etwas gediegener und suchte im „WWW“ nach etwas Passendem. Ich habe es gefunden und bin seitdem ganz begeistert dabei, mein „Book Lovers Journal“ zu führen. Klar, echte Sparfüchse können sich so ein Buch mit Inhaltsverzeichnis, Kategorien, Metadaten und Bewertungen auch selbst malen aber ich fand, dass es meiner Leseleidenschaft eher gebührt, ein solch hochwertiges Büchlein zu besitzen. Ich habe mal ein paar Fotos gemacht, um zu zeigen, dass es doch sehr schick ist.
Rezensionen folgen demnächst auch wieder an dieser Stelle. Bis dahin lese ich noch ein bisschen weiter.

Bis bald!

 

 

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *